ÖM: Rabenschwarzer Tag für die Broncos

Januar 19, 2015 in Meisterschaft von Ernst Kocnik

Einen rabenschwarzen Tag erwischten die Carinthian Broncos bei ihrem zweitem Heimauftritt der diesjährigen Meisterschaft in Feldkirchen: empfindliche Niederlage gegen die Bulls (96:36) und erstmals in der laufenden Meisterschaft auch gegen die Flink Stones (76:65).

Vom regierenden Meister aus Niederösterreich wurden die Kärntner in den ersten Minuten regelrecht vorgeführt. Die wenigen Chancen, die sich den Broncos in den ersten Minuten boten, blieben ungenützt, und bevor sie endlich ins Spiel fanden, führten die aggressiv spielenden Sitting Bulls bereits uneinholbar mit 20:2. In der Folge fanden die Kärntner wohl wieder zu ihrem Spiel, jedoch die Partie war gelaufen.

Etwas besser lief es für die Kärntner im Spiel gegen die steirischen Flink Stones. Obwohl es – wie bereits im Spiel zuvor gegen die Bulls auch – für die Broncos um nichts mehr ging, da der zweite Platz nach den Vorrunden bereits gesichert war, wollten sie das Spiel gewinnen. Die Steirer begannen sehr konzentriert und konnten sich Dank guter Trefferquote von Goldgruber in den ersten Minuten schon bald von den Broncos absetzen. Diese konnten jedoch immer wieder aufschließen und den Rückstand auf wenige Punkte verringern, niemals jedoch – mit Ausnahme Ende des 1. Viertels – egalisieren. Der Ausgang des Spiels war offen bis der Kärntner Spielertrainer Mehmedovic nach seinem 5. Foul das Spielfeld wenige Minuten vor Schluss verlassen musste, damit war der Widerstand der Kärntner endgültig gebrochen.

Alle Ergebnisse der 5. Vorrunde:

Carinthian Broncos – Sitting Bulls  36:96
WBS Pardubice – ABSV LoFric Dolphins Wien  38:51
Flink Stones – Carinthian Broncos  76:65
Sitting Bulls – WBS Pardubice   93:32
ABSV LoFric Dolphins Wien – Flink Stones  48:62