Slideshow shadow

COVIT – Verhaltensregel

September 19, 2020 in Allgemein, Meisterschaft von Reinhold Mueller

Vorzeitiges Ende

März 11, 2020 in Allgemein, Meisterschaft von Reinhold Mueller

Coronavirus siegt über Sport..!!

Die Österreichische Meisterschaft im Rollstuhlbaskettball wurde auf Grund des „Coronavirus “ leider für beendet erklärt und die Saison 2019/2020 geht somit ohne MEISTERTITEL zu Ende .

Saison-Start 2016/2017

Oktober 11, 2016 in Allgemein von Reinhold Mueller

Die Rollstuhlbasketballsaison beginnt für die Carinthian-Broncos mit einem internationalem Turnier in Gradisca d‘ Isonzo (ITA)

Broncos „MEISTER“….

April 4, 2016 in Allgemein von Reinhold Mueller

Die Broncos gewinnen am Sonntag die Finalspiele und erringen  den Meistertitel in der  Slowenischen Liga..

Broncos erkämpfen 1. Platz

März 21, 2016 in Meisterschaft von Reinhold Mueller

5  Spiele standen am Sonntag in der Slowenischen Meisterschaft  statt. Austragungsort war die Halle in Wolfsberg. Die Broncos rangen den direkten Gegner um Platz 1, DP Ljubljana Mercator,  nieder und stehen nach den Vorrundenspielen  in der Tabelle nun ganz oben !

Broncos weiter auf Platz 2

Februar 4, 2016 in Allgemein, Meisterschaft von Reinhold Mueller

In der Slowenischen Meisterschaft setzten sich die Broncos mit einem Arbeitssieg gegen DP Palfinger Marburg durch… Mehr dazu – siehe unter  Spielberichte.

Dankeschön der Stadtgemeinde Wolfsberg

Februar 27, 2015 in Meisterschaft von Reinhold Mueller

Der Rollstuhlsportverein Kärnten möchte einen besonderen Dank an Herrn Bgm. Hans Peter Schlagholz und Herrn Sportstadtrat Jürgen Nickel aussprechen. Durch ihre Bemühungen wurde für die Carinthian Broncos, in der Sporthalle Wolfsberg, idelale Voraussetzungen geschaffen, um Österreichische- Staatsmeisterschaft und NLB- Liga zu spielen. Es ist sehr schwierig in Kärnten eine behindertengerechte Halle zu finden, die mit neuer Zonenlinie und 14“ Uhr ausgestattet ist. Die Sportstadt Wolfsberg hat aber, was in anderen Gemeinden nicht selbstverständlich ist, innerhalb kürzester Zeit die Linien und Uhr auf den neuesten Stand gebracht und dafür möchten wir uns im Namen des Rollstuhlsports bedanken.

Die Stadtgemeinde Wolfsberg hat uns mit einer finanziellen Unterstützung für die Austragung der dritten NLB- Ligarunde am 1.02.2015 tatkräftig unter die Arme gegriffen.

Vielen Dank Dafür!

Die Rollstuhlbasketballer!

ÖM: Rabenschwarzer Tag für die Broncos

Januar 19, 2015 in Meisterschaft von Ernst Kocnik

Einen rabenschwarzen Tag erwischten die Carinthian Broncos bei ihrem zweitem Heimauftritt der diesjährigen Meisterschaft in Feldkirchen: empfindliche Niederlage gegen die Bulls (96:36) und erstmals in der laufenden Meisterschaft auch gegen die Flink Stones (76:65).

Vom regierenden Meister aus Niederösterreich wurden die Kärntner in den ersten Minuten regelrecht vorgeführt. Die wenigen Chancen, die sich den Broncos in den ersten Minuten boten, blieben ungenützt, und bevor sie endlich ins Spiel fanden, führten die aggressiv spielenden Sitting Bulls bereits uneinholbar mit 20:2. In der Folge fanden die Kärntner wohl wieder zu ihrem Spiel, jedoch die Partie war gelaufen.

Etwas besser lief es für die Kärntner im Spiel gegen die steirischen Flink Stones. Obwohl es – wie bereits im Spiel zuvor gegen die Bulls auch – für die Broncos um nichts mehr ging, da der zweite Platz nach den Vorrunden bereits gesichert war, wollten sie das Spiel gewinnen. Die Steirer begannen sehr konzentriert und konnten sich Dank guter Trefferquote von Goldgruber in den ersten Minuten schon bald von den Broncos absetzen. Diese konnten jedoch immer wieder aufschließen und den Rückstand auf wenige Punkte verringern, niemals jedoch – mit Ausnahme Ende des 1. Viertels – egalisieren. Der Ausgang des Spiels war offen bis der Kärntner Spielertrainer Mehmedovic nach seinem 5. Foul das Spielfeld wenige Minuten vor Schluss verlassen musste, damit war der Widerstand der Kärntner endgültig gebrochen.

Alle Ergebnisse der 5. Vorrunde:

Carinthian Broncos – Sitting Bulls  36:96
WBS Pardubice – ABSV LoFric Dolphins Wien  38:51
Flink Stones – Carinthian Broncos  76:65
Sitting Bulls – WBS Pardubice   93:32
ABSV LoFric Dolphins Wien – Flink Stones  48:62

 

ÖM: Zwei Heimsiege für Kärnten

November 18, 2014 in Meisterschaft von Ernst Kocnik

Broncos meisterten die beiden Partien der 2. Meisterschaftsvorrunde in Wolfsberg souverän. Sowohl die Spielgemeinschaft Wien/Brno (82:47) als auch das tschechische Team Pardubices (101:29) wurden klar geschlagen.

Auch die weiteren Partien brachten keine Überraschungen. Die Sitting Bulls behielten ihre weiße Weste mit Siegen gegen die Flink Stones (68:33) und Wien/Brno (100:27) und die Steirer behielten mit 78:39 klar die Oberhand über Pardubice.

Weiter geht´s in der ÖM bereits am 29. November in Tulln, wo die Carinthian Broncos erneut auf die Bulls aus Niederösterreich und die Flink Stones treffen.

NLB: Kärntner überraschten in Banja Luka

November 12, 2014 in NLB-Liga von Ernst Kocnik

Trotz zwei Niederlagen überraschten die Carinthian Broncos beim ersten Antreten in der diesjährigen NLB-Liga.

Das erste Spiel gegen STELLA Zagreb, für das sich die Broncos durchaus auch Chancen auf einen Sieg ausrechneten, ging klar mit 76:44 verloren. Nach dem 3. Viertel betrug der Vorsprung der Kroaten zwar nur 11 Punkte, jedoch im letzten Spielabschnitt konnten die mit nur sechs Spielern angereisten Kärntner nicht mehr dagegenhalten. Zu groß waren die Strapazen der rund fünfstündigen Anfahrt und zu gering die Trefferquote, der durchaus vorhandenen Chancen.

Im zweiten Spiel gegen den NLB-Champion des Vorjahres schien ein anderes Team am Feld zu stehen. Die Broncos bestachen durch eine gute Chancenauswertung und sehr gute Defensivarbeit. Die Kärntner hielten das Spiel durchwegs offen, lediglich im 3. Spielabschnitt konnte sich Banja Luka kurz einen 11 Punkte Vorsprung erspielen, den die Broncos aber bald wieder egalisierten. Kurz vorm Spielende beim Stand von 60:54 verkürzten die Kärntner auf vier Punkte, Banja Luka zeigte Nerven und ein erster Sieg gegen die Bosnier schien möglich, aber zwei Fehlwürfe der Broncos in Folge und darauffolgende Korberfolge der Gastgeber bedeuteten letztlich doch einen 64:56 Erfolg für das Team Banja Lukas.

Am 7. Dezember 2014 geht es für die Kärntner in der NLB weiter, in der kroatischen Hauptstadt Zagreb treffen sie auf das slowenische Nationalteam.

ÖMS: Broncos schlagen Flink Stones

Oktober 23, 2014 in Meisterschaft von Ernst Kocnik

Broncos beginnen Meisterschaft mit einem Erfolg gegen die steirischen Flink Stones und einer Niederlage gegen die Sitting Bulls.

Als gelungen kann man den Einstieg der Carinthian Broncos in die diesjährige Meisterschaft bezeichnen. In ihrem ersten Spiel schlugen die Kärntner den Vizemeister des Vorjahres, die Flink Stones, mit 66:59. Die Steirer behielten lediglich im 1. Spielabschnitt die Oberhand, danach war der Sieg der Broncos in keiner Spielphase gefährdet. Auch Unsportlichkeiten der Steirer, die fast zu einem Spielabbruch geführt hätten, konnten den Spielfluss der Kärntner nicht stoppen.

Im nächsten Spiel gegen die amtierenden Meister Sitting Bulls wurden die Kärntner Wildpferde ihrem Namen in keiner Phase des Spiels gerecht und verloren ganz klar mit 34:82.

In der Tabelle belegen die Carinthian Broncos nach der 1. Vorrunde den 2. Platz.

NLB: Broncos siegen im kleinen Finale

April 14, 2014 in NLB-Liga von Ernst Kocnik

Die Carinthian Broncos erkämpfen sich den dritten Rang in der diesjährigen NLB-Liga.

Sowohl die österreichische Meisterschaft als auch die NLB-Liga beendeten die Kärntner Wildpferde in der Spielsaison 2013/14 mit dem dritten Platz.  In der Meisterschaft war es die erwartete Platzierung, jedoch in der LNB-Liga rechnete wohl niemand damit, war doch bereits die Qualifikation für das kleine Finale mit zwei Siegen gegen Slovenija eine außerordentliche Leistung.

Kontrahent im Kampf um Platz drei am 12.4. in Novo Mesto war das Team KIK SANA „Sanski Most“ (BIH), das sich in der Vergangeheit bereits mehrmals den Titel in der NLB sichern konnte. Die Broncos überrollten die Bosnier mit einem fulminanten Start im 1. Spielabschnitt, den sie mit 20:8 für sich entschieden. In der Folge kämpfte sich Sanski Most zwar wieder heran, und im 3. Viertel drohte das Spiel zugunsten der Bosnier zu kippen, jedoch gaben die Kärntner die Führung bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand. Das äußerst spannende Spiel endete mit 60:58 für die Kärntner, die damit nach dem Meistertitel 2012 den größten Erfolg ihrer Vereinsgeschichte einfuhren.

Auch die weiteren Spiel des Tages waren an Dramatik kaum mehr zu überbieten. Platz 5 belegte KKI Zagreb (HR) mit einem 61:54 Erfolg gegen SLOVENIJA (SLO) und den Titel holte sich KKI VRBAS „Banja Luka“ (BIH) mit 56:54 gegen CASTELVECCHIO (I).